Museum Schloss Burgdorf gewinnt Projektwettbewerb «Kulturerbe für alle» des Bundesamtes für Kultur

Museum Schloss Burgdorf gewinnt Projektwettbewerb «Kulturerbe für alle» des Bundesamtes für Kultur

Zum Kulturerbejahr 2018 führte das Bundesamt für Kultur einen Projektwettbewerb mit dem Ziel durch, dass sich Menschen mit Taten statt Worten mit «ihrem» Kulturerbe auseinandersetzen. Das Museum Schloss Burgdorf entwickelte das Projekt «Mein Ding» weiter und hat mit dieser Idee einen Projektbeitrag von 60‘000 Franken gewonnen. Die Burgdorfer Bevölkerung wird im 2019 wie bei der Gründung des Museums im Jahre 1886 aufgefordert, «Gegenstände aller Art und Herkunft, die zum Studium der kultur- und kunstgeschichtlichen Entwicklung von irgendwelchem Wert sein könnten» für das Museum zu sammeln. Zentral im Projekt ist die Frage, welche heutigen Alltags- und Kulturobjekte ins zukünftige Museum gehören und welche nicht? Ein Teil der neu gesammelten Objekte wird bei der Neueröffnung des Museums 2020 im Schloss Burgdorf zu entdecken sein.

Das Leitbild des Museums Schloss Burgdorf misst dem Dialog mit der Bevölkerung einen hohen Stellenwert bei. Dieser Austausch soll auch während den aktuellen Umbauarbeiten stattfinden. Mit dem heute vom Bundesamt für Kultur mit 60’000 Franken prämierten Projekt kann sich die Öffentlichkeit am neuen Museum beteiligen. Dazu wird das Museum mit der Bevölkerung diskutieren, was Kulturerbe heute und morgen bedeutet. Interessierte können aktuelles Kulturgut und die zugehörigen Hintergründe und Erzählungen für die neue Ausstellung im Schloss einbringen. Die entsprechenden Aktionen werden im 2019 kommuniziert. Ein Teil der so gesammelten Objekte und Geschichten können bei der Neueröffnung im Frühjahr 2020 von allen Besuchenden bestaunt werden und die Beteiligten können «ihr Ding» im Museum entdecken.

Weitere Informationen zu den Siegerprojekten: https://kulturerbefueralle.ch/

Weihnachtsaktion für das Schloss für alle

Weihnachtsaktion für das Schloss für alle

Schenken bereitet Freude – und ganz besonders, wenn das Geschenk exklusiv und gleichzeitig sinnvoll ist. Wir haben die passende Idee für Sie bereit. Mit Ihrer Spende an den Umbau von Schloss Burgdorf werden Sie Teil des Schlosses und damit Schlossherrin oder Schlossherr. Diesen Titel können Sie aber auch verschenken. Im Gegenzug erhalten Sie eine edle Urkunde, welche Sie als Geschenk überreichen können. Später werden Ihre Beschenkten auf dem Schloss ein kleineres oder grösseres Dankeschön bekommen. Die Stiftung Schloss Burgdorf dankt Ihnen fürs Mitbauen, freut sich auf viele zusätzliche Schlossherrinnen und Schlossherren und wünscht Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.

Zur Geschenk-Idee: https://www.ichbaumirmeinschloss.ch/meta/geschenk-idee/

Zum Jahresabschluss ein «Schlossbouquet»

Zum Jahresabschluss ein «Schlossbouquet»

Das «Schlossbouquet» ist der Höhepunkt und Abschluss der einjährigen Programmreihe der «Berner Schlösser» im Rahmen des Kulturerbejahres 2018. In einer interaktiven Ausstellung lassen sich vom 1. bis 15. Dezember im Schloss Belp elf ganz unterschiedliche Schloss- und Burgmuseen entdecken. Aus Burgdorf berichtet der ehemalige «Schlossbewohner» und heutige Stadtrat Urs Gigi Geiser über seine Halbgefangenschaft auf Schloss Burgdorf infolge Militärdienstverweigerung. Daneben erhalten die Besuchenden Einblicke in die Umbauten und die Neukonzeption des Museums auf dem Schloss. Die Ausstellung im Schloss Belp ist jeweils am Donnerstag und Freitag von 17 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: https://www.kulturerbe2018.ch/agenda/2018-12-01/schlossbouquet

Depotbesichtigung und MEIN DING-Rundgang an der Kulturnacht

Depotbesichtigung und MEIN DING-Rundgang an der Kulturnacht

Es ist soweit: Nachdem das Museum Schloss Burgdorf im Frühling den Wettbewerb «Perspektivenwechsel» des Kantons Bern gewonnen hat, werden an der Burgdorfer Kulturnacht vom 20. Oktober die ersten MEIN DING-Stationen präsentiert und die Bevölkerung zur Besichtigung der 60‘000 Objekte im Museumsdepot eingeladen.

Museumsdepots sind in der Regel nicht öffentlich und doch sind sie der Kern des Museums. Hier werden alle Objekte gelagert, welche in den aktuellen Ausstellungen keine Aufnahme fanden, und als wertvolles Kulturerbe für die nächsten Generationen gesichert. Im Falle des Museums Schloss Burgdorf sind dies um die 60‘000 Objekte, welche im Kornhaus Burgdorf aufbewahrt werden. Anlässlich des Kulturerbejahres 2018 erhält die Öffentlichkeit an der Burgdorfer Kulturnacht vom 20. Oktober die einmalige Gelegenheit in Kurzführungen das Depot zu entdecken (16/17/18/19/20/21Uhr). Die Besuchenden erhalten die Möglichkeit, symbolisch ein selbst gewähltes Objekt als MEIN DING zu bezeichnen und ihre persönliche Verbindung und Geschichte dazu vor Ort HKB-Studierenden zu erzählen.

Gleichzeitig wird der Plan für den ersten Rundgang von MEIN DING durch Burgdorf vorgestellt, denn einige Museumsobjekte sind dank der Unterstützung von Pro Burgdorf-Mitgliedern vorübergehend aus dem Depot in die Schaufenster der Stadt gezogen. Die jeweiligen Gewerbetreibenden haben ihr Ding aus den Sammlungen ausgewählt und stellen ihren persönlichen Bezug vor. Somit ist das Museum Schloss Burgdorf auch während des Schlossumbaus in der Stadt präsent und es entstehen neue Verbindungen zum Kulturerbe.

Das Museum Schloss Burgdorf dankt Swisslos – Kultur Kanton Bern, Pro Burgdorf und der Mobiliar für die Ermöglichung dieses Projektes.

Vernissage MEIN DING am 20. September

Vernissage MEIN DING am 20. September

Freudig laden das Museum Schloss Burgdorf und Pro Burgdorf zur 1. Vernissage ein:

Donnerstag, 20. September 2018 um 17.00 Uhr
an der Schmiedengasse 27 in Burgdorf (der Anlass findet auf der Gasse statt)

Das ist MEIN DING aus den Sammlungen des Museums Schloss Burgdorf! Stadtpräsident Stefan Berger und Pro Burgdorf Geschäftsführerin Rahel Peña stellen «ihr Ding» der Öffentlichkeit vor. Mit einer kleinen Wegzehrung können die ersten drei MEIN DING-Schaufenster in der Oberstadt besichtigt werden. Alle sind zudem herzlich zum Kulturapéro der Stadt Burgdorfin der Kulturfabrik eingeladen, wo wir gemeinsam hin spazieren werden.

Das Museum Schloss Burgdorf ist mit MEIN DING während der Umbauphase in der Stadt und bei Burgdorfs Bevölkerung präsent. Mit Hilfe der Mitglieder von Pro Burgdorf werden Objekte aus dem Museumsdepot ans Licht gebracht. Gewerbetreibende können «ihr Ding» aus den Sammlungen wählen und es für einige Wochen in ihren Räumen beherbergen. Das inszenierte Objekt bietet Gesprächsstoff mit der Kundschaft und kehrt so ins Bewusstsein der Bevölkerung und ins Leben der Stadt zurück.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung bis 13. September an museum@schloss-burgdorf.ch.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!