Das Projekt – einzigartig und nachhaltig

Im Winter 2010/2011 führte die Stadt Burgdorf in Zusammenarbeit mit dem Kanton Bern einen öffentlich ausgeschriebenen Nutzungsideenwettbewerb «Evaluationsverfahren Nutzung und Betrieb» durch. Unter drei Eingaben obsiegte die Nutzungsidee «Offenes Schloss» mit einer Jugendherberge, Gastronomie und einem mehrspartigen Museum.

Die neue, kombinierte Nutzung des Schlosses bedingt bauliche Anpassungen. Die historische Bausubstanz wird dabei so weit wie möglich unverändert erhalten, damit auch kuünfig Architektur und Geschichte des Schlosses sinnlich erlebbar bleiben. Gleichzeitig werden dadurch die Investitionskosten tief gehalten.

 

  • Jugendherberge mit ca. 120 Betten (28% der Grundfläche)
  • Gastrobetrieb mit ca. 190 Plä̈tzen und ca. 56 Terrassenplätzen (13% der Grundfläche)
  • Museum mit dem grössten Flächenanteil (31% der Grundfläche)
  • Trauungslokal, das gleichzeitig auch Mehrzweckraum ist
  • Diverse Aussenplätze für vielfältige Nutzungen

Unterstützung für das Umnutzungsprojekt

Das Umnutzungsprojekt braucht noch Mittel um realisiert zu werden: Alle Informationen zur Finanzbeschaffung 

Vielen herzlichen Dank an alle, welche dieses Projekt unterstützen.

Die Kontonummer der Stiftung Schloss Burgdorf lautet:

IBAN CH91 0023 5235 1945 7701 H

Stiftung Schloss Burgdorf
Kornhausgasse 8
3400 Burgdorf

Geschäftsführer Urs Weber
079 246 22 24
E-Mail

Stiftungsrat
Präsident Dr. Markus Meyer, Rechtsanwalt, Roggwil
Ueli Arm, Architekt, Burgdorf
Reto Heiz, Bankdirektor, Thun
Beatrice Imboden-Engler, Hotelière, Bern
Dr. Susanne Jost, Kuratorin, Bern
Elisabeth Zäch Schmidt, Unternehmerin, Burgdorf

Geschäftsführer
Urs Weber, Kaufmann, Burgdorf

Spenden für das Umbauprojekt im Schloss Burgdorf z. H. der Stiftung Schloss Burgdorf:

IBAN CH91 0023 5235 1945 7701 H

Vielen Dank für die Unterstützung!